Im Kontext unserer Mission „Forever Faster“ war 2016 für PUMA 
ein Jahr voller herausragender Sportereignisse mit reichlich Spannung, Innovation, Style, Performance und viel Aufsehen für unsere Marke in der Welt des Sports. Für unser Performance-Angebot machten wir uns die positive Resonanz zunutze, die unsere Markenbotschafter in der Sport- und Modewelt erhielten, und entwickelten neue Chancen für PUMA. Die folgenden Seiten bieten einen Überblick über die sportlichen Highlights und wichtigsten Aktivitäten des Jahres 2016 in unseren Performance-Geschäftsbereich.

 

2016 war in vielerlei Hinsicht ein erfolgreiches Jahr für PUMAs Geschäftsbereich Teamsport. Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich stellte sich als hervorragende Bühne heraus, um PUMA als innovative und designinspirierte Sportmarke zu präsentieren. Bei nahezu 40 Prozent aller Spiele war PUMA auf dem Rasen vertreten, und unsere fünf teilnehmenden Mannschaften gewährleisteten eine hohe Markenpräsenz. PUMA-Topspieler Antoine Griezmann wurde nicht nur zum Torschützenkönig und besten Spieler der Europameisterschaft gekürt, sondern auch zum besten Spieler 2015/16 der spanischen „La Liga“. Im Sommer stellten wir die ersten Trikots für Chivas vor, einen der größten mexikanischen Vereine. Die Vertragsunterzeichnung war ein bedeutender Schritt für PUMA, da diese Kooperation für noch mehr Aufmerksamkeit für die Marke in Mittel- und Nordamerika sorgt. PUMA ist zudem stolzer Sponsor der dänischen Handballmannschaft, die die Olympischen Spiele 2016 für sich entschied und die Goldmedaille nach Hause holte. Zudem hat PUMA Silbermedaillengewinner Luc Abalo aus Frankreich, den deutschen Drittplatzierten Tobias Reichmann und weitere Top-Athleten unter Vertrag.

PUMA in der englischen Premier League ganz oben

Für zwei unserer Mannschaften in der Premier League, Arsenal FC und Leicester City FC, stand 2016 ganz im Zeichen des Erfolgs. Sie zeigten sich auf dem Rasen in Top-Form. Leicester City gelang bekanntlich die größte Überraschung des Jahres in der Welt des internationalen Fußballs: Die ehemaligen Underdogs spielten die gesamte Saison über konsequent gut, setzten sich gegen die größten Namen im englischen Fußball durch und holten sich den Pokal der Premier League. Nach einer durchweg guten Saison wurde Arsenal in einem packenden Saisonfinale Zweiter vor dem Londoner Rivalen Tottenham.

Antoine Griezmann zum besten Spieler des Turniers gekürt

2016 zählte Antoine Griezmann zu PUMAs stärksten Markenbotschaftern. Für „Les Bleus“ legte er bei der Fußball-Europameisterschaft im Heimatland nicht nur ein 
ausgezeichnetes Können an den Tag, sondern wurde auch zum besten Spieler 2015/16 der spanischen „La Liga“ gewählt. Mit seiner Geschwindigkeit und Geschicklichkeit und seinen Trefferqualitäten imponierte er seinen Gegnern ein ums andere Mal. Dank Griezmann, Torschützenkönig und bester Spieler der Europameisterschaft, wurden unsere zweifarbigen Tricks-Fußballschuhe bei der Europameisterschaft perfekt in Szene gesetzt.

Hohe Markenpräsenz auf dem Rasen – PUMA Tricks bei der Fußball-Europameisterschaft

Während der gesamten Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich standen die PUMA Tricks immer wieder im Rampenlicht. Der auffällige zweifarbige Schuh beflügelte die Spieler zu Höchstleistungen. Sowohl Olivier Giroud, der im Spielerranking Platz drei belegte, als auch der Portugiese Rui Patrício, Europameister und bester Torwart des Turniers, zeigten sich auf dem Spielfeld in den gelb-pinken Schuhen und Torwarthandschuhen von PUMA. Durch den Hype für unsere Tricks-Produkte bei der Europameisterschaft erfuhr auch PUMA als Fußballmarke einen erneuten Aufschwung.

Leder 2.0

PUMA hat eine runderneuerte Version des evoTOUCH auf den Markt gebracht. Der Fußballschuh aus Leder, designt für Spielentscheider wie Cesc Fàbregas und Santi Cazorla, gewährleistet konkurrenzlose Kontrolle und einzigartigen Tragekomfort. Der PUMA evoTOUCH hat eine Mission: das Feld der Echtleder-Fußballschuhe aufzurollen. Mit seinem geringen Gewicht und den innovativen Features steht ihm nichts im Weg, diese Mission auch zu erfüllen.

Die Mehrheit der deutschen Fußballerinnen trägt PUMA

Bei den Olympischen Spielen in Rio zeigte sich die deutsche Frauenfußballmannschaft von ihrer allerbesten Seite und holte verdient die Goldmedaille. Dass der Großteil der Mannschaft in PUMA-Schuhen spielte, trug zur Stärkung des Markenbewusstseins bei und war erneut Beleg dafür, dass PUMA antritt, um zu gewinnen.


Großartige Leistungen
der PUMA-Sportler in Rio

Die dominierende Größe im Sportsommer 2016 war zweifelsohne Usain Bolt. Mit seinen drei Goldmedaillen in Rio festigte er seinen Status als einer der größten Sportler aller Zeiten. Seine Mission, olympisches Gold in jeder seiner drei Sprintdisziplinen zu holen, meisterte er mit Bravour. Seine maßgefertigten, rot-goldenen PUMA Spikes waren in aller Munde. Insgesamt zehn Gold-, fünf Silber- und neun Bronzemedaillen holten PUMAs Ausnahmeathleten der Mannschaften von Jamaica, den Bahamas, Kuba und Grenada sowie die Leichtathletik-Teams der Schweiz, der Dominikanischen Republik und von Barbados. PUMAs Produktteam gelang eine großartige Verbindung aus Performancetextilien und -schuhen für die Laufbahn mit unseren Kundenkollektionen.

Performance-Wear
 neu definiert

PUMA hat sich auch 2016 weiter zu einer etablierten, vertrauenswürdigen und ernstzunehmenden Marke im Bereich Running entwickelt. Wir haben eine ganz neue Version von Textilien und Schuhen für NightCat und PWRWARM eingeführt. Entwickelt wurden funktionale, trendige Schuhe wie der SPEED 500 IGNITE NIGHTCAT, der IGNITE DUAL NIGHTCAT und der SPEED 300 IGNITE NIGHTCAT, begleitet von innovativen Textilien, darunter die Thermo R Vent Jacke, PWRWARM, DryCell- und StormCell-Technologie, dazu eine adaptive Technologie, die Sportler gegen alle Witterungen schützt und sie im Dunkeln nicht allein lässt. PUMAs  wichtigster kommerzieller Schuh, der IGNITE Dual, hat das gesamte Jahr hindurch die Aufmerksamkeit der Massen auf sich gezogen. Sein Red Blast war die ideale Ergänzung zu den Grafiken der Laufbahnen in Rio und machte den Schuh zum erfolgreichsten IGNITE aller Zeiten. Auch in Zukunft wird PUMA die Rückkehr als Performance-Marke belegen; starke Leichtathletikmannschaften aus den Karibikstaaten und Profisportler aus aller Welt sind der Garant dafür.

Die Zukunft ist weiblich

Trotz unseres Portfolios an herausragenden, männlichen Athleten sind wir weiterhin fest davon überzeugt, dass die Zukunft weiblich ist. Folglich haben wir unsere Pipeline mit modischen und funktionalen Produkten für unsere Kundinnen vollgepackt. Unsere Markenbotschafter für die Bereiche Training und Sportstyle – Rihanna, Cara Delevingne und Kylie Jenner – sind Vertreterinnen einer Generation selbstbewusster, erfolgreicher und populärer junger Frauen. Neben unseren Performance-Produkten werden wir auch das Geschäft mit Textilien und Accessoires für Frauen auf die nächste Ebene bringen: Innovative Schuhe und Textilien sowie Kooperationen über Produktbereiche hinweg sind bereits in der Planung. PUMAs Fierce Schuhlinie beeindruckt durch innovatives Performance-Zubehör und zeitgemäße Styles. Der PUMA Fierce kam im April 2016 auf den Markt und ist seitdem erklärter Liebling von Stilikone Kylie Jenner, die sein geringes Gewicht, schnürloses Design, seine Performance-Technologie und seinen straßengängigen Style schätzt. Des Weiteren konnte PUMAs Sport-BH-Kollektion 2016 zahlreiche Erfolge verbuchen: Die bequemen, individualisierten Stücke, die in einer breiten Palette an Styles erhältlich sind, sind fernab jeder Konkurrenz. Das durch die Zusammenarbeit unserer Geschäftsbereiche entstandene Gold Pack Design für PUMAs Sport-BHs, Leggings und den Fierce Trainer wurde von Kylie Jenner beworben und entwickelte sich weltweit zum Verkaufsschlager bei Footlocker.


Performance und Style von COBRA PUMA Golf

Auch 2016 versorgte PUMA Golf seine Kunden mit modischer und leistungsbereiten Golftextilien, -schuhen und -accessoires. PUMA COBRA Golf überraschte mit Ausrüstung voller neuer Technologien, die zwischen Sieg und Niederlage entscheiden können. Gemeinsam bietet COBRA PUMA Golf Spielern weltweit ein Komplettpaket an innovativen Produkten und richtungsweisenden Styles, die ihnen ermöglicht, mit Stil und Selbstvertrauen zu spielen.

Talentierte und stilbewusste PUMA-Spieler

2016 nahm COBRA PUMA Golf Bryson DeChambeau, den Shooting-Star der PGA TOUR, unter Vertrag und sorgte damit für enormes Aufsehen in der Branche. Die gesamte Saison hindurch machten sowohl Rickie Fowler als auch Lexi Thompson mit ihren COBRA PUMA Golf Outfits und Ausstattung von sich reden. Zu den Talenten von COBRA PUMA Golf des Jahres 2016 gehörten außerdem Graham DeLaet, Jonas Blixt, Will MacKenzie, Søren Kjeldsen und Jesper Parnevik sowie die Markenbotschafter Greg Norman, Holly Sonders, Blair O’Neal und Kelly Slater. Die Teilnahme der PUMA-Golfspieler an den Olympischen Spielen, bei denen Golf zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder als Disziplin vertreten war, wirkte sich äußerst positiv auf die Marke COBRA PUMA Golf aus.

Die Rückkehr des KING

Den Jahresauftakt bildete die Rückkehr des KING in die KING LTD-Schläger Familie, mit technischer Innovation im Mittelpunkt. Der KING LTD-Schläger wurde mit dem revolutionären SpacePort ausgestattet. Zur Entwicklung dieser Technik wurden Erkenntnisse aus der Weltraumforschung angewandt, wodurch dem PUMA Entwicklungsteam eine optimale Positionierung des Schlägerschwerpunktes gelang. Auf diese Weise machte PUMA COBRA Golf die geschwindigkeits- und stabilitätsfördernden Technologien, die seinen Schlägern zugrunde liegen, erstmalig sichtbar. Auch die Produktserien KING F6 und F6+, die Golfspielern aller Handicaps mit individuell verschiebbaren Gewichten am Schlägerkopf Einfluss auf die Schlagdistanz gewährleisten, feierten große Erfolge.

Abschlag in die Zukunft

Auch 2017 wird COBRA PUMA Golf 
wieder mit neuen Technologien begeistern und die neue COBRA KING F7 Schlägerfamilie aus Drivern, Fairways, Hybrids 
and Eisen einführen. Die KING F7 und F+ Driver sind mit COBRA CONNECT ausgestattet und machen ihn zum weltweit ersten Smart-Driver, der über einen im Griff integrierten Chip verfügt. Nach einer gespielten Runde können Golfer Gesamtleistung und Verbesserungen nachvollziehen und gleichzeitig ihre längsten Abschläge, Statistiken und Fotos per Smartphone mit anderen COBRA CONNECT Verwendern teilen.


Die Katze schlägt sie alle

Mit außergewöhnlicher Dynamik auf der Rennstrecke war 2016 ein fantastisches Jahr für PUMA Motorsport. In der Formel 1 legten die PUMA-Teams – MERCEDES AMG PETRONAS, RED BULL RACING und Scuderia FERRARI – eine großartige Saison hin und bewiesen erneut ihr Können. MERCEDES AMG PETRONAS ging zum dritten Mal in Folge als Sieger aus der Konstrukteurswertung hervor. Nico Rosberg holte erstmals den ersten Platz in der Drivers’ World Championship vor Teamkollege Lewis Hamilton. Mit dem Ziel, „Forever Faster“ zu sein, ging PUMA eine Partnerschaft mit RED BULL RACING ein. Im Februar 2016 versetzte PUMA mit der neuen PUMA RED BULL RACING-Kollektion erneut die Grenzen von Produktdesign und Racewear-Technologie. Nico Rosbergs Kopf-an-Kopf-Rennen mit Lewis Hamilton steht beispielhaft für die herausragenden Ergebnisse des Teams MERCEDES AMG PETRONAS in ihrer PUMA Performance-Ausrüstung

Auch fernab der Formel 1 regnete es Titel

Als erster BMW-Fahrer in der Geschichte der DTM fuhr PUMA-Sportler Marco Wittman den Titel in der Drivers’ Championship zwei Mal nach Hause. Nachdem er sich auf Rang vier vorgearbeitet hatte, wurde er am Hockenheimring zum zweiten Mal zum Gesamtsieger gekürt. Simon Pagenaud gewann zum ersten Mal die IndyCar Drivers’ Championship und toppte die Saison mit einem tollen Finale auf dem Sonoma Raceway.

BMW X-CAT DISC: The Gina

2016 führte PUMA das jüngste Modell seines DISC-Schuhs mit futuristischem Look ein: den metallic-silbernen BMW X-CAT DISC. Auf Anfrage von Designworks, einer Tochtergesellschaft der BMW Group, entwickelte PUMA den Stoff zur Beschichtung der Metallbasis. Dank dieser Kooperation trieb Designworks den Designprozess für den ultramodernen Konzeptschuh PUMA X-Cat weiter voran. Als Inspiration diente das revolutionäre Konzeptfahrzeug mit nahtloser Außenhaut.

Ausblick: 2017 werden wir noch schneller

Mit 2017 erwartet PUMA Motorsport ein weiteres spannendes Jahr: Die Einführung des Ferrari EvoKnit, des Lifestyle Evo und der Kollektionen Against The Element. Auch die brandneuen Replica-Kollektionen für MERCEDES AMG PETRONAS, RED BULL RACING und Scuderia FERRARI werden bei Fahrern und Fans garantiert für den einen oder anderen Adrenalinschub sorgen.