2016 war unser Jahr. Wir sind unseren Markenwerten treu geblieben und haben damit Sport und Mode vorangebracht. Das Jahr stand ganz im Zeichen von Authentizität und Kreativität und sorgte bei PUMA für neue Impulse auf dem Weg in die Zukunft als schnellste Sportmarke der Welt.

Markenübersicht

Für uns bei PUMA ist Sport Lifestyle. In Rio stellte Usain Bolt das mit seiner spektakulären Leistung unter Beweis. Die Welt hielt beim Anblick seines Tempos den Atem an und feierte anschließend mit ihm. Spätestens seit Usain Bolt wissen wir, dass Sport und Lifestyle am besten in Kombination funktionieren – je enger die Verbindung, desto spannender und wirkungsvoller die einzelnen Elemente.

2016 haben wir das Beste beider Welten vereint und damit Geschichte geschrieben. Von der Europameisterschaft in Frankreich bis zu den Olympischen Spielen in Rio sind wir angetreten und wurden gefeiert. Wir haben trendige Kollektionen für Women’s Training auf den Markt gebracht, dem PUMA Disc ein neues Design gegeben und ein weiteres Kapitel der PUMA-Tricks-Schuhe aufgeschlagen. Wir haben die Fusion von Sport- und Streetwear-Klassikern gewagt und den Fierce und den IGNITE evoKNIT herausgebracht. Wir haben im Markt wieder Boden gut gemacht, unsere Ziele verwirklicht und die Wahrnehmung unserer Marke verbessert.

Die Stärkung unserer Markenpräsenz haben wir nicht zuletzt den erfolgreichen Partnerschaften mit Markenbotschaftern aus dem Sport- und Kulturbereich – Antoine Griezmann und Héctor Bellerín im Fußball, Grammy-Gewinner The Weeknd, Snapchat-Königin Kylie Jenner, den Tänzerinnen Mimi Staker und Olivia Boisson vom New York City Ballet und vielen anderen – zu verdanken. Ihre herausragenden Persönlichkeiten und ihre sportlichen Leistungen haben uns stärker gemacht und uns geholfen, junge Konsumenten anzusprechen und dauerhafte Beziehungen zu ihnen aufzubauen.

2016 war auch das Jahr, in dem wir unsere „Forever Faster“-Markenwerte zum Leben erweckt haben. Die „FENTY PUMA by Rihanna“-Kollektion von PUMA ist der beste Beweis dafür, dass mutiges Design Wirkung erzielen und gleichzeitig herausragend im Markt ankommen kann. Mit ihrer überzeugenden Stimme gab Cara Delevingne den Ton für unsere neue, auf Frauen ausgerichtete Kampagne „DO YOU“ an.

Die Mannschaft von Leicester City bewies sich als zielstrebig genug, trotz ihrer Außenseiterrolle die Meisterschaft in der englischen Premier League zu gewinnen.

2016 konnten wir mehrfach mit ansehen, was Spaß bedeutet: Daniel Ricciardo aus dem RED-BULL-Team beim Siegestrunk aus seinem Rennschuh oder Usain Bolt und Andre De Grasse beim Überqueren der Ziellinie im olympischen 200-Meter-Halbfinale mit strahlendem Lächeln sind nur einige von vielen Beispielen.

Wir wollen noch mehr Spaß – das haben wir uns für 2017 vorgenommen. Unseren Erfolg verdanken wir unserer Teamarbeit als PUMA-Familie. Teamarbeit schafft Impulse. Wenn wir unsere Energie weiterhin auf das konzentrieren,  was zu uns passt, wird 2017 für uns noch erfolgreicher.


Sie stellen Regeln auf. Sie sagen dir, wie du dich anzuziehen hast. Sie haben dir bei der Geburt sogar eine Farbe zugeteilt. Und du? Du trotzt dem Status quo. Für dich ist „nein“ keine Antwort. Du zeigst, dass sie Unrecht haben, indem du dich selbst beweist. Du bist du.

Ziel dieser Kampagne ist, sich mit Frauen weltweit zu verbinden, ihnen zuzuhören und sie zu inspirieren, die beste und authentischste Version ihrer selbst zu sein. Die Stimme dieser Kampagne leitet das Gespräch. Sie spricht mit Überzeugung. Die Kampagne inspiriert Frauen dazu, sich selbst treu zu bleiben, ihre eigenen Regeln aufzustellen und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Sie schafft ein Umfeld, das Frauen ermutigt, selbstbewusst, motiviert und kompromisslos ihren eigenen Style zu zeigen – sowohl beim Sport als auch im Alltag. Das Beste: Frauen verstehen die Kampagne, obwohl das Wort „Frauen“ nie fällt. Dank der Aufstellung der Kampagne zwischen trendigen Produkten und einflussreichen Markenbotschaftern konnte PUMA mit seinem Womenswear-Geschäft neue und mutigere Wege gehen.